Australiens erste Seltenerdraffinerie startet Produktion

von | Dez 2023

Erstes Rohmaterial aus Bergwerk Mount Weld wird weiterverarbeitet.

Der australische Bergbaukonzern Lynas startet mit den ersten Produktionsschritten in seiner heimischen Seltenerdraffinerie. Wie das Unternehmen mitteilte (PDF), wurde nun Rohmaterial aus seinem Bergwerk Mount Weld in die Verarbeitungsanlage in Kalgoorlie im Südwesten Australiens eingespeist. Parallel zum Hochlauf in Kalgoorlie soll das dort produzierte gemischte Seltene-Erden-Karbonat im nächsten Frühjahr schrittweise in die Raffinerie von Lynas in Malaysia zur weiteren Aufbereitung verschifft werden. Wie wir berichteten, wurde die Betriebsgenehmigung durch die malaysische Regierung erst im Oktober verlängert. Ursprünglich sollten bestimmte Produktionsschritte aufgrund der dabei anfallenden, leicht radioaktiven Rückstände untersagt werden. Bis Januar ruhe die Produktion in Malaysia noch, so Lynas, da dort aktuell Arbeiten zur Erhöhung der Kapazitäten laufen. 

Mit dem Bau der Raffinerie in Kalgoorlie treibt Lynas eine vollständige Wertschöpfungskette für die kritischen Mineralien ohne Beteiligung Chinas voran, wo bislang der Großteil der Verarbeitung erfolgt. Der Konzern ist bereits der wichtigste Seltenerdproduzent außerhalb der Volksrepublik. Lynas baut außerdem mit Unterstützung des US-Verteidigungsministeriums eine weitere Anlage zur Trennung Seltener Erden in Texas.

Photo: TRADIUM GmbH

Mehr News zu Technologiemetallen, Seltenen Erden und Edelmetallen finden Sie immer auf Rohstoff.net!